Welche Hardware professionelle Gamer nutzen

Wer seinen Computer nur fürs Browsen, Schreiben oder Videoschauen verwenden möchte, muss sich nicht allzu viele Gedanken über die Hardware machen, denn hier reichen schon die günstigsten Computer aus. Bei anspruchsvolleren Anwendungen jedoch spielt das Thema eine wichtigere Rolle. Besonders Computerspiele haben hohen Systemvoraussetzungen, weshalb es für jeden Gamer entscheidend ist, sich ausgiebig mit der Thematik auseinandergesetzt zu haben.

Dies wird umso bedeutender für Profispieler. Welche Hardware gehört also zu den Voraussetzungen eines professionellen Gamers und wo findet man diese?

Welche Hardware professionelle Gamer nutzen

E-Sport als Ankerpunkt starker Hardware

Die E-Sport-Industrie hat sich in den letzten Jahren zu einem riesigen kommerziellen Geschäft entwickelt. Der Trend ist hierbei noch lange nicht vorbei, denn der virtuelle Spielewettbewerb zieht immer mehr Fans an und kann immer höhere Umsätze verzeichnen. Hinzu kommt, dass die Preisgelder immer größer werden und somit das Geschäft immer mehr an Bedeutung erlangt. Doch nicht nur Teilnehmer von den großen E-Sport-Turnieren profitieren hiervon. Immer mehr Fans machen sich die Kenntnisse der Branche zunutze und nehmen bei Online-Wetten am Erfolg der Szene teil.

Viele Spiele bieten auch in Vorauswahlen sehr talentierten Amateuren die Chance an, sich über die Leaderboards für die Wettbewerbe qualifizieren zu können. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass man im E-Sport die beste Computerspielausrüstung vorfinden kann. Hierzu zählt der Computer selber, aber auch die restliche Ausrüstung muss stimmen.

Die richtige Zusammensetzung des Computers

Der Computer selber muss fürs Gaming richtig zusammengestellt sein. Besonders der Prozessor und die richtige Wahl der Grafikkarte sind Schlüsselelemente eines guten PC-Setups. Bei den Prozessoren hat man die Wahl zwischen Intel und AMD. Beide Unternehmen sind in einem ständigen Rennen miteinander und versuchen die jeweils neueste Technologie des anderen in der nächsten Produktreihe zu übertrumpfen. Intel ist bekannt dafür teurer zu sein, aber kann gleichzeitig auch leistungsstärkere Prozessoren als AMD bieten.

Durch Benchmarktests ist man in der Lage die Leistung der Prozessoren der beiden Unternehmen miteinander und auch untereinander vergleichen zu können und kann somit eine Rangliste des Leistungsindex erstellen. Die Prozessoren von Intel stellen sich hier als Gewinner heraus, denn hier führen Prozessoren aus der i9 und i7-Generation eindeutig. Wichtig ist außerdem ein hochwertiges Motherboard zu wählen und gute Kühler einzubauen. Der Arbeitsspeicher sollte ebenfalls mindestens 8 GB betragen.

Der Computer alleine reicht nicht

Natürlich braucht man neben einem Computer auch noch Zubehör, um diesen überhaupt nutzen zu können. Hierzu zählt natürlich ein Bildschirm, der bei Gamern mindestens über eine Auflösung von 1920×1080 Pixeln verfügen sollte. Eine Tastatur ist natürlich eine weitere Voraussetzung, bei der Gamer gerne beleuchtete Varianten wählen, um auch bei gedämmtem Licht nicht den Überblick zu verlieren. Oftmals dienen diese aber auch kosmetischen Zwecken.

Durchaus wichtiger ist jedoch die Wahl der richtigen Maus, da diese das Werkzeug für eine schnelle Reaktionszeit ist. Hier ist vorwiegend der DPI-Wert (Dots per inch) ausschlaggebend, welcher darüber entscheidet, wie schnell man seine Maus bewegen kann. Auf dem Markt findet man hier Exemplare zwischen 400 bis 12.000 DPI, allerdings ist alles über 4.000 DPI praktisch nutzlos und liefert keinen Mehrwert.

Viele Gaming-Mäuse besitzen jedoch zusätzliche Tasten, welche für geübte Spieler sehr nützlich sein können. Abschließend ist ein Gamerheadset notwendig, bei dem man nicht nur eine scharfe Soundkulisse geliefert bekommt, sondern auch in der Lage ist per Mikrofon mit anderen Spielern zu kommunizieren.

Angebot
Logitech G502 Gaming Maus Proteus Spectrum (mit RBG Anpassung und...
34 Bewertungen
Logitech G502 Gaming Maus Proteus Spectrum (mit RBG Anpassung und...
  • Die Maus kann mit bis zu 16,8 Millionen Farben und der Helligkeit auf jeden persönlichen Stil und jede Umgebung abgestimmt werden; Maus lässt sich mit atmenden Lichtmustern zum Leben erwecken, oder die Beleuchtung kann in den Energiesparmodus versetzt werden, wenn sie nicht benötigt wird
  • Die G502 Maus kann mithilfe der Logitech Gaming Software ganz einfach programmiert werden. Dazu gehören das Synchronisieren von Farben und Lichtmustern, die Feinabstimmung des Sensors auf die Oberfläche
  • Komfortables Design für lange Gaming Sessions, 11 programmierbaren Tasten, dem konfigurierbaren Scrollrad für hyperschnelle Bildläufe sowie dem funktionellen Layout