Fernseher vs Beamer: Was ist besser für mein Heimkino?

Wenn man sich mit der Einrichtung eines Heimkinos beschäftigt, spielen natürlich auch die Kosten eine Rolle. Gerade, wenn es um die Auswahl der Komponenten geht. Für viele ist leider das Budget das Endergebnis. Jeder der unten diskutierten Faktoren beeinflusst die Kosten von HDTVs und Beamer. Im Allgemeinen sind die Kosten umso höher, je höher die Helligkeit und Auflösung und je besser die Bild- und Tonqualität ist. Insgesamt sind HDTVs teurer als Projektoren.

Für den Preis eines 108-Zoll-LED Fernsehers können Sie einen HD-Projektor mit der gleichen Bildschirmgröße und ein gutes Soundsystem kaufen.

Projektoren sind also viel günstiger als Flachbildfernseher, wenn für Sie die Größe ein wichtiger Punkt. Es gibt sehr wenige Flachbildfernseher, die über 70-Zoll groß sind und möglichst wenig Strom verbrauchen.

Fernseher oder Beamer für das Heimkino

Fernseher oder Beamer für das Heimkino

Die Größe

Der wichtigste Faktor in einem Heimkino ist der Bildschirm. Projektionsleinwände bieten viel größere Bilder und beschränken Benutzer nicht auf eine Bildschirmgröße. Sie können Bilder mit einer Diagonale von bis zu 300 Zoll (ca. 8 m) erzeugen.

Ein so großer Bildschirm liefert Ihnen ein klares und gestochen scharfes Bild und bietet Ihnen so ein Theatererlebnis. Ein High-End-4K-UHD-Fernseher kann auch eine außergewöhnliche Bildqualität bieten, aber diese extrem großen Bildschirme können sehr teuer sein.

Darüber hinaus haben HDTVs eine feste Bildschirmgröße und ihre durchschnittliche Bildschirmgröße reicht von 13 Zoll (ca. 33 cm) bis 80 Zoll (ca. 2 m) diagonal. Letztendlich werden Beamer manchmal wegen ihrer Fähigkeit bevorzugt, große Bilder und eine hervorragende Bildqualität zu liefern.

Die Helligkeit

Wenn es um Helligkeit geht, sind Projektorsysteme nicht die beste Option. Bei Beamern hängt die Helligkeit oft stark davon ab, wie dunkel der Raum ist. Sie müssen also beachten, wie viele Fenster Ihr Raum hat und wie Sie den Raum verdunkeln können, wenn Sie in einem hellen Raum einen Beamer einbauen wollen.

Wenn Sie einen hell beleuchteten Raum haben und das Licht nicht dimmen oder die Vorhänge schließen können, wird die Bildqualität beeinträchtigt. Im Gegensatz dazu sind die neuesten Fernsehgeräte so ausgestattet, dass das Umgebungslicht nicht in das Display eindringt und das Bild stört.

Darüber hinaus verfügen die meisten Flachbildfernseher im Bereich von 2.000 Euro über einen hellen Bildschirm und können in einer ähnlichen Preisklasse mehr Luminanz erzeugen als Projektoren.

Daher können Beamer LED-Fernseher in dieser Hinsicht nicht schlagen.

Der Einbau

Fernseher sind einfacher zu bedienen und zu installieren. Es ist nicht so, dass das Einrichten eines Projektors eine schwierige Aufgabe ist, aber es kann mehr Aufwand und Planung erfordern. Vor dem Kauf eines Beamers müssen Sie beispielsweise entscheiden, wo Sie ihn montieren möchten oder wie groß die gewünschte Leinwand sein soll.

Dann gibt es Kabel (HDMI, USB, Audio und VGA), die Sie von Ihrem Receiver bis zum Projektor verlegen müssen, was die Kosten erhöht. Auf der anderen Seite benötigen Sie mit einem Fernseher keinen zusätzlichen Bildschirm oder ein zusätzliches Soundsystem.

Sie müssen nur ein HDMI-Kabel an Ihren Blu-ray-Disc-Player anschließen, und schon können Sie einen Film ansehen.

Fazit: Fernseher oder Beamer im Heimkino

Fernseher oder Beamer im Heimkino? Letztendlich sind das Budget und der verfügbare Platz die beiden Hauptfaktoren, die Ihre Entscheidung bestimmen sollten. Wenn Sie ein Projektorsystem wünschen, benötigen Sie einen ausreichend großen Raum mit viel Platz an der Wand und einem soliden Heimkinosystem.

Es ist ein kompliziertes und teures Setup, aber es kann Ihnen ein intensiveres, kinoähnliches Erlebnis für Ihr Heimkino bieten.

Wenn Sie jedoch einen kleineren Raum haben und mit einer kleineren Bildschirmgröße arbeiten können, sind Flachbildfernseher möglicherweise die bessere Option.